Fell

 

Chinchilla Haare - Chinchilla Hair & Chinchilla Fur under Microscope

 

Aktualisiert am: 21.11.2011
News: Persian Royal Angora Chinchilla Haar Aufnahmen & Locken ( Rex-Fell ) Chinchilla Haar Aufnahmen erstellt

  

Das Chinchilla Haar

Nach Dr. Zimmermann und weiteren Recherchen ist die Gattung Chinchilla die einzigste im gesamten Tierreich welche ein so außerordentliches feines Haar besitzt welches über den ganzen Körper in Büscheln aus den Haarfollikeln wächst. Nach Zimmermann besitzt ein Haarfollikel zwischen 30-60 Einzelhaare ( einige andere Autoren schreiben von bis zu 180 ) Die Anzahl der Einzelhaare ist jedoch ( bedingt ) alters abhängig, so haben Jungtiere nach Geburt ca. 4-8 Einzelhaare je Follik. Die Anzahl nimmt im Wachstum drastisch zu. Bei anderen Säugetieren besteht das Fellkleid zumeist nur aus einzelnen Haaren. Chinchillas haben ein außerordentlich dichtes Fell - mit mehr als 20.000 Haaren pro cm² ist es das dichteste aller Landbewohner. Die Chinchilla Fell Haare selbst sind etwa 30 mal dünner als Menschenhaar!

 

Wetter Empfindlich & Parasiten unempfindlich

Ein Chinchillafell ist äußerst Feuchtigkeitsempfindlich, da es keine Talg und Schweißdrüsen besitzt. Dieses wiederum macht das Fell des Chinchillas für Ektoparasiten wie z.B. Haarlingen, Läusen & Flöhe uninteressant. Des Weiteren ist für diese Parasiten das Fell viel zu dicht, so das diese Außenparasiten in ganz ganz seltenen Fällen nur vorgefunden werden, wie z.B. bei Fellfressern oder erkrankten Tieren. Um Nase, Augen und Ohren werden selten von Räude Besiedelungen berichtet. 

 

Aufbau des Haares

Ein Chinchilla Haar wird, in älterer Fachliteratur, aufgeteilt in:

  • Haarwurzel
  • Wurzelübergang
  • Dunklere Unterzone
  • Helles Band
  • Übergang zwischen dunkler Unterzone und hellem Band
  • Übergang zum Schleier
  • Haarspitze

Heute sind Haarwurzel, Unterfarbe, Band, Schleier und Granne gebräuchlich.

 

Allgemeines Wissen rund und Haar & Fell beim Chinchilla

Chinchillas haben ein ganz besonders feines, sehr dichtes Fell (aus einem Haarfollikel wachsen bis zu 60 Haare) und 75 % der Haare sind weiches Flaumhaar, das zur Verfilzung neigt. Obwohl auch die Chinchillas Talgdrüsen haben ist ihr Fell nicht wasserabweisend. Deswegen ist für diese Tiere das Sandbad zur Haut- und Fellpflege lebenswichtig! In Stresssituationen können sie das Fell büschelweise abwerfen.

 

Chinchilla Fell - Chinchilla Haare

Übersichtsphoto

 

Schleier, Band, Unterfarbe bildlich erklärt:

 

1) Schleier 2) Band 3) Unterfarbe

Die Haare die über den Schleier herausragen sind die Grannenhaare

 

Chinchilla Haar Folikel

Chinchilla Haar Büschel ( hier auf dem Foto sind es bereits zwei )

 


Einzelne Haarfasern, deutlich erkennt man die Übergänge von Schleier zum Band und vom Band zur Unterfarbe

 

Haar Arten

Beim Chinchilla gibt es das Wollhaar, das Grannenhaar ( dicker als das Wollhaar , dieses ist oft gekräuselt), das Barthaar & das Schwanzhaar.

 

Barthaar

Barthaare werden auch als Tasthaare bezeichnet.

 

Schwanzhaar

Als das Schwanzhaar bezeichnet man die Haare entlang des buschigen Chinchilla Schwanzes

 

Wollhaar

Das Wollhaar beim Chinchilla ist sozusagen das eigentliche Fell des Tieres. Das Wollhaar wird in Schleier, Band und Unterfarbe unterteilt sowie der Haarwurzel.

Schleier:

Die Gesamtheit der Haarspitzen wird als Schleier oder Schleierdecke betitelt, der sich über die Felloberfläche bis hin zur Wamme reicht. ( siehe Bild, Punkt 1 )

Band:

Als Band bezeichnet man den hellen schmalen Bereich ( Teil ) der sich an der Unterzone anschließt. ( siehe Bild, Punkt 2 )

Unterfarbe:

Die Unterzone wird auch oftmals als "Unterfarbe" bezeichnet. Einige bezeichnen es auch fälschlich als "Unterfell", da die Bezeichnung aus dem amerikanischen Wort "underflur" wörtlich übersetzt wurde. Ein Chinchilla besitzt aber kein Unterfell! ( siehe Bild, Punkt 3 )

 

Grannenhaar

Das gröbere Haar des Chinchillas welches oftmals über das normale herüber ragt, weil es leicht länger ist, nennt man "Granne". Die Granne ist selten in einigen Fachbüchern auch als Leithaar beschrieben. Durch die Granne wird dem Chinchilla Fell Festigkeit, Stabilität sowie Elastizität verliehen. Das Grannenhaar ist etwas länger als das Wollhaar und wird nach oben hin dicker. Das helle Band fehlt dem Grannenhaar.

 

Haarfarbe

Die Haarfarbe wird durch Pigmentkörner ( Pigmentablagerungen ) bestimmt. Die Pigmente sind schwarz oder braun. Schwarze überwiegen jedoch. Pigmente in den Haarspitzen können braun oder Gelbstichigkeit im Fell vor rufen.

 

Färbung von Haar und Fell

Der uns entstandene Farbeindrucks eines gerade begutachtenden Chinchilla Haarkleids setzt sich aus den summierten Farbwirkung seines Haarbestandes zusammen. Die Färbung eines jeden Haares ist abhängig vom Pigment sowie der Verteilung und des Strukturaufbaus des Haares. Durch die Haar Pigmente können Farbstufen zwischen grau, blaugrau bis schwarz, braun, braunrot, rotgelb oder gelb entstehen. Die Anzahl der verschiedenen chemischen Pigmente ist nicht sehr groß. Melanin welches als ein Nebenprodukt des Stoffwechsels galt wird von den Melanozysten produziert. Der Farbeindruck wird wie schon bereits erwähnt durch die Struktur des Haares und den Lichteinfall bestimmt. Manchmal wird er auch durch verschiedene Oxydationsstufen des selben Farbstoffes beeinflusst.

 

Fellfarben

Weiße Haare besitzen keine Pigmente, so mit erscheinen sie uns weiß, da das einfallende Licht zerstreut wird.

Durch Eumelanin ist ein schwarz-braun Pigment und lässt ein Chinchilla Haar schwarz oder braun aussehen.

Das Phäomelanin ist das Rot Pigment und kommt in hellblondem und blondem sowie rotem Haar vor.

 

Die Chinchilla Farbgene haben eine unterschiedliche Wirkung. Daher unterscheidet man sie in diese verschiedenen Varianten:

 

  • Gen welches direkt auf die Melanocyten wirkt
  • Gen welches die auf die Struktur des Haares wirkt
  • Gen welches auf die Farbverteilung des Haares wirkt

Bei Afro-Violett im geringen Masse, Saphir und Blue Diamond wirken die Gene auf die Haarstruktur.

Bei Beigen ( ressesiv und dominat ), Deutsch Violet’s sowie  Wilson Weiss’e ( Oberbegriff aller weißen Chinchillas ) wirken die Gene scheinbar auf  die Melanocyten. Bei Deutsch Violet hauptsächlich wegen der Braunstichigkeit.

Bei Standart, Black Velvet, Braun Velvet, Blue Slate sowie wohl auch Charcoal wirken die Gene auf die Farbverteilung hauptsächlich.

 

Umwelt Einflüsse

Die Pigmentablagerung ist auch durch äußere Umwelteinflüsse stark beeinflussbar. Black Velvets die der Sonnenstrahlung oft ausgesetzt sind werden braunstichig und ähneln so fast einem Braun Velvet.

Ich bin seit längeren davon überzeugt das weiße Tiere ihre Gelbstichigkeit oftmals äußeren Umweltfaktoren zu verdanken haben. Viele sind ja der Meinung es läge nur am züchterischen nicht Könnens und einem schlechten Genpool. Dies wird nur bedingt richtig sein, da die Umwelt Einflüsse nicht zu vernachlässigen sind. Äußere Umwelteinflüsse sind z.B. Urin ( Pipiduschen ) verdreckte Käfige ( Rost, Kot, andere Partikel ) Sonneneinstrahlung und andere Wetterfaktoren ( Luftfeuchtigkeit ) sowie das Futter.

Durch Beachtung einiger Faktoren können extrem Gelbstichige Tiere wieder schneeweiß werden. Ausstellungserfolge über dritte Personen haben dies bestätigt.

 

Haardaten

Länge: verschieden, wird momentan ermittelt ( Unteranderen werden noch Haarproben von Royal Persian Angoras und Lockenchinchillas erfasst )

Dicke: ca. 10-14 müh

Eigene Messungen: >>> hier klicken <<< - Umrechnung von Maßeinheiten

Eigene Messergebnisse: >>> in kürze <<<

Arten: Wollhaar, Grannenhaar, Barthaar, Schwanzhaar

Anzahl pro Büschel: 30-60, es wurde auch schon von mehr berichtet

Dichte: noch unbekannt

Haar pro ²cm: Mehr als 20.000 Haaren pro cm²

  

Fellabwurf bei Gefahr

Bei Gefahr können Chinchillas Teile ihres Felles abwerfen, um so  z.B. Greifvögeln und weiteren Raubtieren zu entgehen. Bei Bodengefahren können Chinchillas durch ihre durchaus beachtliche Geschwindigkeit ihren Feinden entfliehen. Ob wirklich die Geschwindigkeit so beachtlich ist ermitteln wir gerade. Den in der Gefangenschaft kann man beobachten wenn Chinchillas sich bedrängt fühlen oder sogar der Meinung sind in Gefahr zu sein das sie sogenannte Ecksprünge machen. Sie springen bei diesen Ecksprüngen z.B. in eine Nische, stoßen sich dort dann ab und flüchten in die entgegengesetzte Richtung wie sie vorher gelaufen sind.

 

Anzahl pro Haarbüschel - Neu Erfassung

Sind Sie der Meinung das Ihre Chinchillas mehr Haare pro Büschel haben, dann schicken Sie mir min. 12 Haarbüschel an:

  • Chinchilla-Lexikon
  • Feldbergstr. 23
  • 42699 Solingen
  • Germany

Sollte die Anzahl wirklich höher sein so werde ich diese hier ändern. In Züchterkreisen wird von bis zu 200 Haaren pro Büschel berichtet, wobei ich diese Anzahl sehr übertrieben finde.

 

Danksagung

Danksagungen für Haarproben gehen an www.vienna.chinchillas.at und an sehr gute Chinchilla Freunde. Chinchilla Vienna stellte exklusiv von Ihren RPA's sprich Royal Persian Angora Chinchilla Fell Haare, zur mikroskopischen Untersuchung und Dokumentation, zur Verfügung.

  

Erste Untersuchungen

Ich habe mich bereits 2002 mit dem Chinchilla Haar intensiv auseinander gesetzt jedoch hatte ich damals nicht die heutige Technik für die Mikroskop Haaraufnahmen. Die Aufnahmen von 2002 waren für meine weiteren Beobachtungen zu schlecht. Daher hatte ich einige Zeit dieses Thema beiseite gelegt. Zu den alten Haarphotos - hier klicken -

  

Chinchilla Haare unter dem Mikroskop

Die Nachfolgenden Photos wurden mit Auflicht / Durchlicht auf einem Bresser Bino Researcher Stereo Mikroskop gemacht mit Hilfe der 5-Megapixel DCM-500 Mikroskope Kamera.

 

Alle Aufnahmen unterliegen dem Copyright von www.chinchilla-lexikon.de


Gut sichtbar das Chinchilla Haar ist hohl.

Auflichtaufnahmen eines Chinchilla Haares


Chinchilla Haarwurzel Ende

Chinchilla Haar Wurzel

Chinchilla Haar Wurzel

 

Weitere Chinchilla Haar Aufnahmen:

Chinchilla Haarwurzel Ansatz
Chinchilla Haarwurzel Ansatz, ganz deutlich ist hier zu sehen das das Haar Hohl ist.

 

Auflicht / Durchlicht Mikroskopaufnahmen eines Chinchillahhares

Chinchilla Haarwurzel - Auflicht / Durchlicht Aufnahme
Chinchilla Haarwurzel - Auflicht / Durchlicht Aufnahme

Chinchilla Haarwurzel - Auflicht / Durchlicht Aufnahme

 

Chinchilla Haarwurzel - Auflicht / Durchlicht Aufnahme

 

Chinchilla Haarbüschel ( eine Chinchilla Haar Wurzel )
Chinchilla Haarbüschel ( eine Chinchilla Haar Wurzel )

Kaputte Chinchilla Haare
Kaputte Chinchilla Haare

 

Bei eine Vergrößerung ab 400 erkennt man die Haarstruktur

 

Chinchilla Haar ( dünn ) zu Chinchilla Schwanzhaar ( dicker, quer durch die Aufnahme )
Chinchilla Haar ( dünn ) zu Chinchilla Schwanzhaar ( dicker, quer durch die Aufnahme )

 

Standard Chinchilla Haar unter dem Mikroskop betrachtet

Übergang von Unterfarbe zum Band ( Auflicht / Unterlicht & Seitenlicht durch Punkt-LED-Spotstrahler )
Übergang von Unterfarbe zum Band ( Auflicht / Unterlicht & Seitenlicht durch Punkt-LED-Spotstrahler )

Gleiche Aufnahmebereich wie obiges Bild nur mit mehr Auflicht
Gleiche Aufnahmebereich wie obiges Bild nur mit mehr Auflicht

Unterfarbe geht hier ins Band über
Unterfarbe geht hier ins Band über

Standard Haarspitze
Standard Haarspitze

Haarspitzen Übergang
Haarspitzen Übergang


nochmals vergrößert

Übersichtsbild plus Vergrößerungsausschnitt
Übersichtsbild plus Vergrößerungsausschnitt

Übergang vom Schleier zum Band
Übergang vom Schleier zum Band

 

Haarbüschel vom Jungtier

Haarbüschel eines Jungtieres
Haarbüschel eines Jungtieres

 

Weitere Webseiten über Chinchilla Haare - Sites about chinchilla hair

http://micro.magnet.fsu.edu/primer/techniques/polarized/gallery/pages/chinchillahairlarge.html - Site in english / Seite in englisch

http://www.fbi.gov/hq/lab/fsc/backissu/july2004/research/2004_03_research02.htm - Site in english / Seite in englisch ( Figure 125 & 126 )

http://www.freewebs.com/chinchillapost/mikroskop.htm - Site in German / Seite in Deutsch

Chinchilla hair sites

  

da dieses Thema sehr Komplex ist und bisher noch auf keiner Webseite wirklich ausführlich beschrieben wurde kann es hier zu einigen Fehlern kommen, diese werde ich im laufe der Zeit sicherlich berichtigen.